„Poedem, Poedim“ – Let´s go and eat!

„Poedem, Poedim“ (Let´s go and eat) lautete Gestern das Motto auf der Pfenninger Alm. Besondere Gäste waren zu Besuch. Ein russisches Filmteam nutzte das einzigartige Ambiente der Alm, um dort eine Kochsendung zum Thema Apfelstrudel zu drehen. Ausgestrahlt wird der Beitrag im März auf dem drittgrößten föderalen Fernsehsender Russlands NTV, mit 1,5 Mio. Zuseher.  Hier gibts einen kleinen Einblick hinter die Kulissen und wir stellen euch auch noch das Original Apfelstrudel Rezept dazu! Viel Spaß beim Anschauen und Nachkochen 😉

Hier geht’s zum Videoclip!

 

Zutaten für die Füllung:

1 kg Äpfel, 160g Kristallzucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 3 EL Zitronensaft, Schale von einer Bio Zitrone, 8cl Rum, 70g  Rosinen, 140g Semmelbrösel, 70g Butter, Öl, Zimt, Staubzucker, Mehl

Für den Strudelteig:

250g glattes Mehl, 140ml lauwarmes Wasser, 2 EL Öl, 1 Prise Salz, 1 Ei zum besteichen

1.) Mehl auf eine Arbeitsfläche geben, in die Mitte des Mehlhäufchens eine Mulde drücken. Wasser, Öl und Salz in die Mulde geben, verrühren und immer mehr vom Mehl untermischen. Teig schön glatt verkneten.

2.) Teig zu einer Kugel schön formen, auf einen bemehlten Teller legen, dann dünn mit Öl bestreichen. Teig zudecken und für 1 Stunde kühl stellen.

3.) Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Äpfel in Scheiben schneiden. Kristall- und Vanillezucker, Zitronensaft und -schale, ½ TL Zimt, Rum, Rosinen und Mandeln gut vermischen. Fülle 10 Minuten ziehen lassen. Den Saft Anschließend abgießen. Bröseln in der Butter rösten und bei­sei­te stel­len.

4.) Rohr auf 180°C vorheizen. Ein Blackblech mit Backpapier belegen. Teig auf einem bemehlten Küchentuch ausrollen, dünn ausziehen und mit Butter beträufeln. Brösel und Äpfel auf zwei Dritteln des Teiges verteilen. Dicke Teigränder bitte wegschneiden. Teig mit Hilfe des Tuches einschlagen und nach und nach einrollen.

5.) Dann die Teigenden abdrücken. Strudel mit der Naht nach unten auf das Blech legen, mit Ei bestreichen und im Rohr ca. 50 Minuten backen. Strudel portionieren und mit Staubzucker bestreuen. Optional mit Vanillesauce servieren!

Helga´s Backstube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *